Staatliche Hilfe - Kredite für Unternehmen, Länder

Das Balkendiagramm zeigt, für welche Unternehmen bzw. Länder nach Meinung der Befragten am ehesten staatliche Hilfe geleistet werden soll.

Für welche Unternehmen oder Länder sehen Sie staatliche Hilfen als gerechtfertigt an?

gerechtfertigtnicht gerechtfertigtweiß nicht, keine Angabe
Für kleine, mittlere Unternehmen, die keine Kredite mehr erhalten75%22%3%
Für notleidende Unternehmen der Automobilindustrie
wie Opel
43%51%6%
Für EU-Länder mit großen wirt-
schaftlichen Schwierigkeiten
36%61%3%
Für deutsche
Banken
35%61%4%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Infratest dimap

Veröffentlichungsdatum

März 2009

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

02.03.2009 bis 03.03.2009

Anzahl der Befragten

1.000 Befragte

Altersgruppe

ab 18 Jahre

Besondere Eigenschaften

Wahlberechtigte

Art der Befragung

Computergestützte Telefoninterviews (CATI)

Hinweise und Anmerkungen

Diese Frage wurde bei der Befragung in folgendem Wortlaut gestellt: "Es wird darüber diskutiert, ob der Staat mit Milliarden-Hilfen den Finanzmarkt und die Wirtschaft unterstützen soll. Halten Sie staatliche Hilfe für [...] für gerechtfertigt oder nicht?"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Hypo Real Estate"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.