Häufigste Ernährungsfehler in Deutschland 2008

Die vorliegende Grafik zeigt die Umfrageergebnisse zu den häufigsten Fehlverhalten bei der Ernährung deutscher Verbraucher. Insgesamt 23 Prozent der Befragten gaben an, dass sie zu viel Kaffee trinken würden.

Häufigste Ernährungsfehler in Deutschland im Jahr 2008

Anteil der Befragten
Verzehr von zu wenig Obst, Gemüse31%
Abendlicher Heißhunger31%
Verzehr von zu viel Süßem26%
Unregelmäßiges Essverhalten26%
Zu wenig trinken25%
Verzehr von zu fettem Essen25%
Genuss von zu viel Kaffee23%
Zu wenig Zeit zum Essen23%
Zu einseitige Ernährung22%
Kann Essen nicht ablehnen22%
Esse oft zu viel19%
Esse zu viel zwischendurch18%
Muss zu oft alleine essen15%
Konsum zu vieler süßer Getränke15%
Verzehr von zu viel Fleisch15%
Verzehr von zu vielen Fertiggerichten11%
Richte mich beim Essen nach anderen11%
Frust und Stress als Essensgründe10%
Keine Defizite15%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Nestlé; BCG

Veröffentlichungsdatum

Januar 2009

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2008

Anzahl der Befragten

4.000 Befragte

Altersgruppe

16-79 Jahre

Hinweise und Anmerkungen

Mehrfachnennungen waren möglich.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Ernährung in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.