Rechtliche Einheiten/ Unternehmen nach Rechtsform und Anzahl der Beschäftigten 2018

Im Jahr 2018 gab es in Deutschland 9.980 Kapitalgesellschaften mit 250 und mehr Beschäftigten (Stand: 13. Mai 2020; gemäß Auswertung des statistischen Unternehmensregisters/ Registerstand: 30. September 2019). Zu den Kapitalgesellschaften gehören z.B. die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) und die AG (Aktiengesellschaft). Weitere Rechtsformen sind u.a. Personengesellschaften (zum Beispiel OHG, KG) oder Einzelunternehmer. Letztere waren im Jahr 2018 mit einer Anzahl von rund 2,15 Millionen die häufigste Rechtsform. Im gleichen Jahr gab es in der Bundesrepublik insgesamt rund 3,48 Millionen rechtliche Einheiten/ Unternehmen.

Hinweis der Quelle: Ab dem Berichtsjahr 2018 gibt es bei den Auswertungen aus dem statistischen Unternehmensregister geringfügige Anpassungen: Tabellen zu „Unternehmen“ werden künftig als Tabellen zu „Rechtlichen Einheiten“ bezeichnet, Tabellen zu „Betrieben“ werden in Tabellen zu „Niederlassungen“ umbenannt. Hintergrund ist die Umsetzung des EU-Unternehmensbegriffs. Die EU-Einheitenverordnung definiert das Unternehmen als „kleinste Kombination rechtlicher Einheiten, die eine organisatorische Einheit zur Erzeugung von Waren und Dienstleistungen bildet und […] über eine gewisse Entscheidungsfreiheit verfügt“. Somit kann ein Unternehmen auch aus mehreren rechtlichen Einheiten bestehen. Bis einschließlich Berichtsjahr 2017 wurde in der amtlichen Statistik die rechtliche Einheit mit dem Unternehmen gleichgesetzt und beide Begriffe synonym verwendet. Mit der Anwendung der EU-Unternehmensdefinition müssen diese Begriffe künftig klar voneinander unterschieden werden. Aus dem Unternehmensregister werden (wie in der Vergangenheit auch) Tabellen zu „Rechtlichen Einheiten“ sowie Tabellen zu „Niederlassungen“ veröffentlicht. Die Änderung betrifft also (zunächst) lediglich die Bezeichnungen und nicht das Datenangebot.

Unternehmenslandschaft innerhalb Deutschlands

Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen sind die meisten Unternehmen in Deutschland angesiedelt. Darauf folgen die beiden südlichen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg. Die geringste Anzahl an Unternehmen gibt es im Saarland und dem Stadtstaat Bremen.

Verteilung auf die Wirtschaftszweige

Die meisten Unternehmen waren zuletzt im Handel angesiedelt. Darauf folgten Unternehmen im Bereich freiberuflicher, wissenschaftlicher und technischer Dienstleistungen, im Baugewerbe und im Gastgewerbe. Die Branche mit dem größten Umsatz war das Verarbeitenden Gewerbe, gefolgt von den Branchen Handel und Energieversorgung. Weitere Informationen bietet die Statista-Themenseite zur Unternehmenslandschaft in Deutschland.

Unternehmen in Deutschland: Anzahl der rechtlichen Einheiten* nach Rechtsform und Anzahl der Beschäftigten im Jahr 2018

Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Statistisches Bundesamt

Veröffentlichungsdatum

Mai 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

Stand: 13. Mai 2020

Besondere Eigenschaften

Daten aus dem statistischen Unternehmensregister/ Registerstand: 30.09.2019

Hinweise und Anmerkungen

* Die Statistik bezieht sich auf rechtliche Einheiten/ Unternehmen der Wirtschaftsabschnitte B-N und P-S mit steuerbarem Umsatz aus Lieferungen und Leistungen und/ oder mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Berichtsjahr 2018. Hinweis der Quelle: Ab dem Berichtsjahr 2018 gibt es bei den Auswertungen aus dem statistischen Unternehmensregister geringfügige Anpassungen: Tabellen zu „Unternehmen“ werden künftig als Tabellen zu „Rechtlichen Einheiten“ bezeichnet, Tabellen zu „Betrieben“ werden in Tabellen zu „Niederlassungen“ umbenannt. Hintergrund ist die Umsetzung des EU-Unternehmensbegriffs. Die EU-Einheitenverordnung definiert das Unternehmen als „kleinste Kombination rechtlicher Einheiten, die eine organisatorische Einheit zur Erzeugung von Waren und Dienstleistungen bildet und […] über eine gewisse Entscheidungsfreiheit verfügt“. Somit kann ein Unternehmen auch aus mehreren rechtlichen Einheiten bestehen. Bis einschließlich Berichtsjahr 2017 wurde in der amtlichen Statistik die rechtliche Einheit mit dem Unternehmen gleichgesetzt und beide Begriffe synonym verwendet. Mit der Anwendung der EU-Unternehmensdefinition müssen diese Begriffe künftig klar voneinander unterschieden werden. Aus dem Unternehmensregister werden (wie in der Vergangenheit auch) Tabellen zu „Rechtlichen Einheiten“ sowie Tabellen zu „Niederlassungen“ veröffentlicht. Die Änderung betrifft also (zunächst) lediglich die Bezeichnungen und nicht das Datenangebot.

** Einschließlich Unternehmen ohne sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2018, aber mit steuerbarem Umsatz aus Lieferungen und Leistungen 2018.

Die oben angegebenen Werte stammen aus einer Auswertung des statistischen Unternehmensregisters zum 30.09.2019.

Das statistische Unternehmensregister ist eine regelmäßig aktualisierte Datenbank, die Dateien aus Verwaltungsbereichen sowie Angaben aus einzelnen Bereichsstatistiken bündelt.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 49 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Unternehmenslandschaft in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.