Schäden für das griechische Image als Reiseland durch die Krise 2012

Die obige Statistik zeigt die Ergebnisse einer Umfrage unter Entscheidern in der deutschen Reiseindustrie zu den Folgen der Griechenland-Krise für das griechische Image als Reiseland. Hierbei gaben neun Prozent der Befragten an, dass es voll zu treffe, dass dieses Image durch die Krise einen irreparablen Schaden erleide.

Stimmen Sie der Aussage zu: Das Image Griechenlands als Reiseland erleidet gegenwärtig einen irreparablen Schaden.

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Travel Industry Club; Trendscope

Veröffentlichungsdatum

Februar 2012

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

Februar 2012

Anzahl der Befragten

250 Befragte

Besondere Eigenschaften

Entscheider in der Reiseindustrie

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Griechenland"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.