Weltweite Umfrage zur Notwendigkeit von Militäreinsätzen zur Erhaltung der Ordnung 2011

Die Statistik zeigt den Anteil der Befragten aus ausgewählten Ländern, die der Aussage zustimmen oder nicht zustimmen, dass es manchmal notwendig sei, Militär einzusetzen um die Ordnung in der Welt aufrecht zu erhalten. Die Umfrage wurde im Frühjahr 2011 durchgeführt. 50 Prozent der deutschen Befragten stimmten der Aussage zu, ein militärischer Einsatz sei manchmal nötig, um die Ordnung in der Welt zu erhalten.

Meinen Sie, dass es manchmal nötig ist, Militär einzusetzen um die Ordnung in der Welt zu erhalten?

Stimme voll zu / stimme größtenteils zuStimme gar nicht zu / stimme größtenteils nicht zuWeiß nicht / keine Angabe
Vereinigte Staaten75%23%2%
Großbritannien70%27%3%
Frankreich62%37%0%
Deutschland50%50%0%
Spanien62%36%1%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Pew Research Center

Veröffentlichungsdatum

November 2011

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

21. März 2001 bis 14. April 2011

Altersgruppe

ab 18 Jahre

Art der Befragung

Telefonische Befragung

Hinweise und Anmerkungen

USA: N=1,001
Großbritannien: N= 1,000
Frankreich: N=1,004
Deutschland: N=1,001
Spanien: N=1,000.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Bundeswehr"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.