Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Zivile Todesopfer bei der Belagerung von Changchun im Chinesischen Bürgerkrieg 1948

Im Jahr 1948 kamen während des Chinesischen Bürgerkrieges bei der Belagerung von Changchun rund 200.000 Zivilisten ums Leben, oft durch Hunger oder Krankheit. Etwa 160.000 Zivilisten starben innerhalb der Stadtgrenzen, weitere 30.000 kamen zwischen den eigentlichen Linien der Konfliktparteien um.

Die Belagerung von Changchun

Die kommunistischen Streitkräfte stießen zu Beginn des Jahres 1948 weiter in den Nordosten der Mandschurei vor. Obwohl die Kommunisten auf dem Kriegsschauplatz klar dominierten, hielten Kräfte der Nationalisten weiterhin Schlüsselstellungen im Nordosten der Provinz. Um diese Bedrohung in der Flanke abzuwenden unternahmen die Kommunisten eine Reihe von Angriffen auf die wichtigsten Städte der Region, unter anderem auch auf die derzeit größte Stadt Changchun.
Die Verteidiger konnten den Angriff der kommunistischen Streitkräfte zunächst zum Stillstand bringen, was letztere zu einer Belagerung verleitete. Der Verlust des einzigen Flugfeldes der Stadt an die Angreifer verschärfte die Situation noch weiter und eine Versorgung war nur noch aus der Luft möglich. Die Lage war am Ende so aussichtslos, dass eine von zwei Verteidigungsarmeen geschlossen die Seite wechselte und zu den Kommunisten überlief. Diese Zerfallserscheinungen waren exemplarisch für den Zustand der gesamten nationalistischen Streitkräfte.

Kriegsverlauf

Während des Zweiten Weltkriegs trugen vor allem die Nationalisten die Hauptlast der Kämpfe. Zwar waren auch die kommunistischen Streitkräfte an den Auseinandersetzungen beteiligt, jedoch konzentrierten sich diese vor allem auf den Wiederaufbau ihrer Stärke. Die wirtschaftlich schlechte Situation in China und der damit verbundene Propagandaerfolg der Kommunisten trieben auch nach dem Krieg zahlreiche neue Freiwillige in ihre Arme. Die Kommunisten hatten zudem durch die Hilfe der Sowjetunion in der nun von der japanischen Besatzung befreiten Mandschurei eine starke Position. Im Laufe der Kriegsjahre drängten die Kommunisten die Nationalisten immer weiter zurück und eroberten dabei die wichtigsten Städte. Diese kommunistischen Erfolge führten zu zahlreichen Desertationen und Überläufern auf Seiten der Nationalisten und schon bald waren die Kräfte der Truppen von Chiang Kai-shek am Ende. Die verbliebenen Kräfte zogen sich auf die Insel Taiwan zurück und bilden dort bis heute offiziell die "Republik China".

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

Zivile Todesopfer bei der Belagerung von Changchun im Chinesischen Bürgerkrieg im Jahr 1948

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 20.12.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

September 2019

Region

China

Erhebungszeitraum

1948

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Geschichte"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.