Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Erkrankungs- und Todesfälle mit Coronavirus (COVID-19) im Saarland 2021

Am 08. März 2020 gab es im Bundesland Saarland einen registrierten Fall des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2). Die bestätigte Fallzahl der Erkrankungen belief sich bis zum 14. April 2021 auf 33.800. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus betrug 939, wobei sich der erste Todesfall im Saarland am 23. März 2020 ereignete.

Aktuelle Situation in Deutschland

Nachdem die Anzahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen in Deutschland Anfang Dezember 2020 trotz des beschlossenen „Lockdown light“ wieder stärker anstieg, wurden am 16. Dezember 2020 verschärfte Regeln eingeführt, die teils bis heute gelten. Mit diesen konnte die Fallzahl von zeitweise über 30.000 vor Weihnachten bis auf teils unter 5.000 Anfang Februar 2021 gesenkt werden. Anschließend stiegen die Fallzahlen jedoch wieder.

Grund zur Sorge besteht nun vermehrt durch die Verbreitung der wesentlich ansteckenderen Virusmutationen, durch die die Infektionszahlen momentan wieder steigen. Aktuell überwacht das Robert Koch-Institut die drei Mutationsarten B.1.1.7 aus Großbritannien, B.1.351 aus Südafrika und P.1. aus Brasilien, wobei die Mutation B.1.1.7, die in Deutschland aktuell am meisten verbreitete Mutationsvariante ist.
Die 7-Tage Inzidenzen sowie die steigenden Fallzahlen weisen darauf hin, dass sich Deutschland aktuell in einer „dritten Welle“ befindet. Die meisten Regionen und Bundesländer in Deutschland sind weiterhin oder bereits wieder Risikogebiete mit über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner*innen in den vergangen sieben Tagen.

Mehr Kompetenzen für den Bund bei den Corona-Maßnahmen?

Die aktuellen Maßnahmen gelten bis zum 18. April 2021.
Bislang wurde in der Ministerpräsidentenkonferenz über die Corona-Maßnahmen beraten. Die Beschlüsse des Gremiums sind allerdings nicht rechtlich bindend und wurden deshalb in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich umgesetzt. Um allerdings eine erfolgreiche und einheitliche Umsetzung der Maßnahmen zu sichern, plant die Bundesregierung eine möglichst schnelle Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Darin soll künftig die “Notbremse” bei einer 7-Tage-Inzidenz von 100 pro 100.000 Einwohner*innen festgelegt werden. Konkret bedeutet das u.a. schärfere Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperren und Geschäftsschließungen. Schulen und Kitas würden laut Entwurf bis zu einer Inzidenz von 200 geöffnet bleiben.

Erkrankungs- und Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) im Saarland seit März 2020

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Robert Koch-Institut

Veröffentlichungsdatum

April 2021

Region

Deutschland (Saarland)

Erhebungszeitraum

2020 und 2021

Hinweise und Anmerkungen

* An diesem Tag wurden keine Daten aus dem Saarland an das RKI übermittelt.

** An diesem Tag ist die Anzahl der Todesfälle nicht verfügbar.

Seit dem 17.3.2020 werden ausschließlich die dem RKI von den Gesundheitsämtern übers Bundesland elektronisch übermittelten Fälle dargestellt. Aufgrund des Meldeverzugs zwischen dem Bekanntwerden von Fällen vor Ort und der Übermittlung an das RKI kann es Abweichungen zu den z.B. von den Bundesländern aktuell herausgegebenen Zahlen geben.

Hinweis des RKI: Während der Weihnachtsfeiertage, zum Jahreswechsel und während der Osterfeiertage ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass zum einen meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch werden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden. Zum anderen kann es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI übermitteln.

Der Datenstand bezieht sich auf 00:00 Uhr.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Corona-Pandemie (COVID-19) 2019-2021"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.