Veränderung des Konsums digitaler Medien während der Corona-Krise in Deutschland 2020

Im Rahmen einer Umfrage gaben rund 30 Prozent der Befragten in Deutschland im April 2020 an, dass sie Messaging-Dienste (z. B. WhatsApp, Facebook Messenger usw.) in der aktuellen Situation häufiger nutzen als noch vor der Corona-Krise. Im März lag dieser Anteil noch bei etwa 22 Prozent. Rund 17 Prozent der Befragten nutzten im April verstärkt Audiostreaming-Dienste (z.B. Spotify, Apple Music, usw.).

Welche der folgenden Aktivitäten haben Sie aufgrund des Coronavirus zu Hause durchgeführt?

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

GlobalWebIndex

Veröffentlichungsdatum

April 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

16.03 bis 20.03.2020 und 31.03 bis 02.04.2020

Anzahl der Befragten

n=1.010 (März), n=1.066 (April)

Altersgruppe

16-64 Jahre

Hinweise und Anmerkungen

Die Fragestellung wurde frei aus dem Englischen übersetzt. Die Originalfrage lautet: "Which of the following have you been doing at home, because of the coronavirus/ COVID-19 outbreak?".

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19) auf digitale Medien"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.