Immobilienkauf - Günstige Städte nach Einkommensanteil für Eigenheimfinanzierung 2018

In Gelsenkirchen ist kaufen günstiger als mieten - in der Stadt im Ruhrgebiet musste ein Durchschnittsverdiener beim Kauf einer 70-Quadratmeter-Wohnung im Jahr 2018 monatlich etwa 10,3 Prozent seines Haushaltsnettoeinkommens aufbringen. Die monatliche Mietbelastung lag mit ca. 13,1 Prozent fast drei Prozentpunkte darüber. Auch in Salzgitter und Herne war die Differenz zwischen Miet- und Kaufbelastung mit mehr als 2 Prozentpunkten besonders hoch.
Abgebildet werden jeweils Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern.

Regionale Unterschiede

In den sieben größten deutschen Städten ist die monatliche Belastung durch einen Immobilienkauf trotz historisch niedriger Zinsen (für einen möglichen Kredit) allerdings deutlich höher als die Miete für eine vergleichbare Wohnung. Eine gängige Faustregel besagt, dass Wohnen nicht mehr als 30 Prozent des verfügbaren Haushaltseinkommens kosten sollte. Dies ist - im Falle eines Immobilienkaufs - lediglich in den Städten Stuttgart, Köln und Düsseldorf der Fall.

Modellrechnung als Basis

Die Angaben basieren auf Berechnungen des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) für den Postbank Wohnatlas 2019. Als Kauf- bzw. Mietobjekt diente eine 70-Quadratmeter-Wohnung. Für die Finanzierung der Immobilie wurde mit einem Zinssatz von 2,45 Prozent, einer Anfangstilgung von 4 Prozent und 20 Prozent Eigenkapital kalkuliert. Nebenkosten für Grunderwerbsteuer, Notar oder Umbauten wurden nicht einbezogen. Auch die nicht umlagefähigen Nebenkosten sowie Abschreibungen oder prognostizierte Wertsteigerungen wurden in der Modellrechnung außer Acht gelassen.

Günstigste deutsche Städte* für einen Immobilienkauf nach Differenz zwischen Anteil am Einkommen für Miete und Eigenheimfinanzierung im Jahr 2018

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat
im ersten Vertragsjahr

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

Juni 2019

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2018

Hinweise und Anmerkungen

Sortiert nach höchster Differenz zugunsten des Kaufs gemessen am Anteil am durchschnittlichen örtlich verfügbaren Haushaltseinkommen 2018 für Kauf oder Miete.

* Städte ab 100.000 Einwohner.

** Kauf einer 70-Quadratmeter-Wohnung; Finanzierung: Tilgungsdauer 20 Jahre, Zins 2,45% p.a., Anfangstilgung 4%, Eigenkapital 20% des Kaufpreises, Nebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notar, Umbauten) nicht eingezogen.

*** Anteil durchschnittliche Nettokaltmiete für eine 70-Quadratmeter-Wohnung.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Wohnimmobilienmarkt Ostdeutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.