Umfrage in Deutschland zu Nervosität wegen Überwachen des Babys 2017

Diese Statistik zeigt das Ergebnis einer Umfrage unter Eltern in Deutschland zum Zusammenhang von Überwachung des Babys und Nervosität. Im Jahr 2017 stimmten 29 Prozent der Befragten der Aussage "Je mehr man überwacht, desto nervöser wird man" voll und ganz zu.
Im Tabellenband "Statista Babyumfragen 2017" finden Sie die vollständigen Tabellen zur Studie inklusive Kopfgruppen.

Inwieweit stimmen Sie der Aussage "Je mehr man überwacht, desto nervöser wird man" in Bezug auf ihr Baby zu?

Anteil der Befragten
--
--
--
--
--
--
Exklusiv im Corporate-Account

Um diese Statistik anzusehen, benötigen Sie einen Corporate-Account mit folgenden Vorteilen

  • Zugriff auf alle Inhalte
  • Download als PPT, XLS, PNG und PDF
  • Quellenangaben und Hintergrundinformationen
Corporate-Account
575 € pro Monat*
* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Anzahl der Befragten

619 Befragte

Altersgruppe

ab 18 Jahre

Besondere Eigenschaften

Einkaufsverantwortliche im Haushalt mit Kindern, die 2014 oder später geboren sind (max. 4 Jahre alt)

Hinweise und Anmerkungen

Diese Frage wurde bei der Befragung in folgendem Wortlaut gestellt: "Wie stehen Sie zur Überwachung von Babys? - [Je mehr man überwacht, desto nervöser wird man]"

Jetzt Statista nutzen: Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte

Statistiken zum Thema: "Babynahrung und -pflege in Deutschland"

Jetzt Statista nutzen: Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.