Methodik

Market Analytics

Statista publiziert für alle Sekundärdaten eine eindeutige Quellreferenz, um die Herkunft unserer Daten stets transparent und nachvollziehbar zu halten.

Viele Daten der Digital Economy stammen aus Finanzberichten, Konsumentenbefragungen oder Analysten-Einschätzungen. Oftmals sind Datenpunkte aus methodischen Gesichtspunkten oder durch eine regionale Fokussierung von Sekundäruntersuchungen nur eingeschränkt untereinander vergleichbar.

An diesem Punkt setzen wir an und schlagen die Brücke zwischen verschiedenen Quellen und Datenpunkten, methodischen Ansätzen und Befragungszeiträumen. Ziel ist es, aus vielen Einzeldatenpunkten einen konsistenten Gesamtüberblick zu geben.

Auf Basis statistischer Modelle treffen unsere Analysten eigene Einschätzungen zu relevanten Marktdaten basierend auf Marktforschungsdaten, Unternehmenskennzahlen und statistischen Rahmendaten. Alle Analyse-Erkenntnisse werden mit verfügbaren Sekundärdaten validiert, um im Ergebnis exklusive, belastbare und international vergleichbare Marktabschätzungen und Prognosen für digitale Themen anbieten zu können.

Statista als Primärquelle

Unser Team aus erfahrenen Marktanalysten und Researchern filtert für Sie die wichtigsten Kennzahlen und Ergebnisse aus einer Vielzahl von länderspezifischen und internationalen Studien heraus.

Um valide Marktabschätzungen zu erzielen, evaluieren wir alle zentralen Einflussfaktoren auf die fortlaufende Marktentwicklung und operationalisieren diese anhand des umfassenden Daten- und Quellenbestandes der Statista Plattform.

Darüber hinaus liefern global vergleichbare und methodisch konsistente Befragungsdaten zu grundlegenden Informationen über Konsumentenverhalten, Einstellung und Nutzungsaspekten. Angereichert werden diese Informationen mit ausgewählten Trendbefragungen in entwicklungsführenden Märkten.

Dadurch sind wir in der Lage, effektive Einschätzungen zu treffen, die im Rahmen einer Vollerhebung mit enormer Komplexität und Kosten verbunden wären. Unsere Differenzierung besteht im tiefgreifenden Verständnis des komplexen Zusammenspiels aus anbietergetriebenen Innovationen, des regionalen Konsumentenverhaltens und allgemeinen Nachfrageentwicklungen sowie externen Rahmenbedingungen.

Methodik des Digital Market Outlooks

FAQs

Allgemein

  • Wer hat Zugriff auf den Digital Market Outlook?
    Alle Daten des Digital Market Outlook sind Bestandteil ungekündigter Statista Corporate & Enterprise Accounts. Weitere Informationen zu den Statista Accounts.
  • Welche Daten enthält der Digital Market Outlook?
    • Umsätze und Umsatzprognosen
    • Durchschnittlicher Umsatz pro Kunde (bzw. pro Smart Home, pro Connected Car)
    • Anzahl der Nutzer (bzw. Smart Homes, Connected Cars) und Prognosen
    • Penetration und Penetrationsentwicklung
    • Demografische Segmentierung (z. B. nach Alter und Einkommen)
    • Weltweiter Vergleich aller Kennzahlen
    • Marktindikatoren (z. B. Bevölkerung, Internetpenetration)
  • Wie viele Märkte sind im Digital Market Outlook enthalten?
    • 8 Hauptmärkte (z. B. eCommerce) gliedern sich in
    • 34 Marktsegmente (eCommerce -> Bekleidung & Schuhe) und diese teilen sich in weitere
    • 82 Subsegmente auf: eCommerce -> Bekleidung & Schuhe -> Schuhe & Lederwaren

    Einen vollständigen Marktüberblick finden Sie in unserer Methodik-Präsentation sowie unter Marktübersicht.

  • Stehen die Daten zum Download bereit?
    Ja. Alle Daten als Excel- oder PNG-Dateien über die jeweiligen Themenboxen herunterladbar. Die Download-Möglichkeit finden Sie in der linken unteren Ecke einer jeden Diagramm-Box. Erweiterte Exportfunktionalitäten, die weitere Formate und einen aggregierten Download von ganzen Märkten erlauben sind derzeit in Planung und sollen zeitnah ergänzt werden.
  • Wann werden die Daten aktualisiert?
    Der reguläre Aktualisierungszyklus unserer Daten beträgt ein Jahr. Dies ist bedingt durch sukzessiv veröffentlichte Sekundärdaten und aufwändige Marktforschungsprojekte, die unserem Datenangebot zu Grunde liegen. In einigen Fällen sind jedoch auch unterjährige Updates auf ad-hoc Basis nicht ausgeschlossen (z. B. durch relevante Veröffentlichungen von Brancheninformationen oder signifikante Veränderungen durch unerwartet auftretende Ereignisse, die starken Einfluss auf die prognostizierte Marktentwicklung haben). Ein Zeitstempel innerhalb der einzelnen Diagramme gibt jeweils Aufschluss über das Datum der letzten Aktualisierung. Der Zeitpunkt der Aktualisierung variiert von Markt zu Markt in Abhängigkeit der Datenverfügbarkeit.
  • Wird es zukünftig weitere Märkte im Digital Market Outlook geben?
    Sehr wahrscheinlich werden weitere Marktsegmente oder auch vollständige Märkte zukünftig ergänzt. Ein genauer Zeitplan hierfür und konkrete Themenkomplexe existieren jedoch noch nicht. Gerne können Sie uns bei konkreten Anfragen und Anregungen für weitere Informationen direkt kontaktieren.

Daten & Methodik

  • Wie erklärt sich eine bestimmte Marktgröße - wie ist der Markt definiert?
    Alle Märkte werden am Anfang einer jeden Themenseite definiert. Eine Kurzübersicht, welche Produkte, Dienstleistungen oder Kategorien in der Marktberechnung enthalten sind findet sich in einer knappen tabellarischen Übersicht. Darunter findet sich die Möglichkeit eine ausführliche Marktdefinition in Textform zu lesen. Sollten darüber hinaus offene Fragen zur Marktabgrenzung bestehen, setzen Sie sich gerne mit uns in Kontakt. Wir sind über jedes Feedback dankbar und stets daran interessiert, unser Produktangebot zu verbessern und Inhalte anschaulich zu vermitteln.
  • Welche Quellen liegen den Marktzahlen zugrunde?
    Der Digital Market Outlook greift auf eine umfangreiche Anzahl verschiedener, marktspezifischer Quellen zurück. Zudem basieren große Teile der mathematischen Marktmodelle auf Befragungsergebnissen aus den jeweiligen Märkten bzw. Ländern. Einen Gesamtüberblick der Sekundärquellen, die überwiegend indirekt zur Validierung der eigenen Abschätzungen herangezogen wurden, finden Sie in unserer Methodik. Ergänzend zu Quellen mit einer bestimmten thematischen Ausrichtung gibt es zudem Quellen mit generellen Strukturinformationen und makro-ökonomischen Rahmendaten. Diese umfassen u.a. die Weltbank, die Europäische Kommission und die OECD.
  • Wie werden die Marktzahlen erhoben?

    Unsere Marktgrößen beruhen auf mathematischen Modellen und folgen einem Bottom-up-Ansatz zur Ermittlung realistischer Marktgrößen und Trends. Die Grundlage hierfür bildet ein tiefgreifendes Verständnis der fundamentalen Prozesse und Einflussfaktoren auf die Wertschöpfung des jeweiligen Marktes. Die Analyse der Marktstrukturen und das Verständnis, wie monetärer Wert geschaffen wird, ist der Schlüssel, um neuartige Trends und valide Marktschätzungen abzuleiten.

    Der Ansatz ermöglicht die Kombination verschiedener Datentypen, um ein ganzheitliches Bild aus verschiedenen Perspektiven auf den Markt zu bekommen im Hinblick auf die Dimensionen Infrastruktur und generelle Rahmenbedingungen sowie Kundenverhalten und soziale Trends, aber auch ökonomische und angebotsseitige Faktoren. Im Kern werden zentrale Werttreiber - wie beispielsweise Nutzeranzahl, Nutzungsintensität, Preisentwicklungen und Durchschnittsausgaben – auf operationalisierbare Faktoren untergliedert und mit analyse- sowie befragungsgestützten Daten und Kennzahlen länderspezifisch bemessen. Zukünftige Prognosen unterliegen im Weiteren der daten-fokussierten Einschätzung unserer Analysten und orientieren sich an laufenden Marktbeobachtungen sowie der umfassenden Auswertung strukturell ähnlicher Sekundärstudien und Untersuchungen. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik kann hier heruntergeladen werden.

  • Wieso gibt es für manche Märkte keinen demografischen Daten?
    Nicht für alle Märkte ist das Ausweisen von demografischen Merkmalen möglich/sinnvoll. Beispielsweise kann ein als Smart Home definierter Haushalt von mehreren Personen bewohnt werden, was die eindeutige Kaufentscheidung und ggf. primäre Nutzung eines Produktes oder einer Dienstleistung nicht eindeutig bestimmbar macht. Auch in Fällen von Business-to-Business Wertschöpfungen wie z.B. im Bereich Digitale Werbung oder auch FinTech weisen wir daher keine demographischen Daten aus.
  • Wie viele Leute wurden pro Land befragt?

    Die Anzahl hängt vom jeweiligen Land und der Befragung ab. Die Befragungsergebnisse mit der höchsten regionalen Abdeckung stammen aus einer Kooperation mit Google und wurden durch TNS Infratest durchgeführt. Bei der durchgeführten Online-Befragung wurden pro Land 3.000 Leute befragt, die mind. 16 Jahre alt waren (online-repräsentativ).

    Ausnahme:

    • mind. 18 Jahre alt: Argentinien , Brasilien, China, Indien, Japan, Südkorea, Malaysia, Mexiko, Philippinen, Vietnam, USA
    • Stichprobe n=1.200: Indien, Indonesien, Südafrika and Saudi Arabien

    Bei einer weiteren Befragung (offline und online) wurden pro Land 1.000 und die Befragten waren mind. 16 Jahre alt (Bevölkerungsrepräsentative Gewichtung über lokale Zensus-Daten).

    Ausnahme:

    • mind. 18 Jahre alt: Argentinien, Brasilien, China, Indien, Südkorea, Malaysia, Mexiko, Philippinen, Vietnam, USA
    • mind. 20 Jahre alt: Japan

    Stichprobe n=4.000: Indien

    Weitere Online-Befragungen zu ausgewählten Themenschwerpunkten erfolgen in repräsentativen oder marktführenden Einzelländern durch Statista selbst.

Technische Fragen & Kunden-Support

  • Welche Wechselkurse liegen den Prognosen zugrunde?
    Alle monetären Werte werden für die Berechnungen in US-Dollar standardisiert umgerechnet. Für die Umrechnung zwischen US-Dollar und Euro werden die Jahresdurchschnitts-Wechselkurse des letzten abgelaufenen Kalenderjahres herangezogen und über den Prognosezeitraum als konstant angenommen, um Abweichungen der Wechselkurse nicht in die allgemeine Marktdynamik zu projizieren. Die Quelle für die historischen Wechselkurse ist oanda.com. Aktuell gibt es leider keine Möglichkeit die Währung im Digital Market Outlook direkt zu ändern. Bitte nutzen Sie für Euro Angaben die Webseite de.statista.com/outlook und für US-Dollar Angaben die Seite statista.com/outlook. Eine direkte Umrechnung in der jeweiligen Sprachausgabe ist geplant.
  • Können die Marktzahlen verschiedener Länder direkt miteinander verglichen werden?
    Ein Vergleich der Top-Länder eines Marktes findet sich in der Themenbox „Weltweiter Vergleich“. Hier werden jeweils die Top 5 Länder des ausgewählten Segmentes sowie die selektierte Region selbst dargestellt. Eine methodische Vergleichbarkeit der Zahlen einzelner Länder ist immer gewährleistet. Für weiterführende Vergleiche einzelner Marktzahlen im internationalen Kontext werden wir in Zukunft die Downloadfunktionalität des Digital Market Outlooks ausbauen, um Vergleichsdaten noch schneller und einfacher in bearbeitungsfähigen und übersichtlichen Excel-Dokumenten bereitzustellen.
  • An wen kann ich mich bei weiterführenden Fragen bezüglich der Dateninhalte wenden?
    Für alle Support-Anfragen, die unser Datenangebot im Bereich Digital Market Outlook betreffen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice. Ihre Anfrage wird dann direkt an die verantwortlichen Analysten und Experten in unserem Team weitergeleitet, die Ihnen eine fundierte Auskunft zu Ihrem Anliegen geben können.
  • An wen kann ich mich bei technischen Problemen mit dem Digital Market Outlook wenden?
    Sofern Ihnen im Bereich Digital Market Outlook keine Daten angezeigt werden oder die Download-Funktionen deaktiviert sind, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie mit Ihrem Corporate- oder Enterprise-Account eingeloggt sind. Nur dann erhalten Sie einen unbegrenzten Zugriff auf unser exklusives Datenangebot. Für alle weiteren technischen Support-Anfragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice. Ihre Anfrage wird dann direkt an die verantwortlichen IT-Spezialisten weitergeleitet, die mögliche Störungen so schnell wie möglich beheben werden.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.