Highlights
Marktdefinition
in-scope / out-of-scope
Reporte
  • Der Umsatz im Segment Print Newspaper & Magazines beträgt 2020 etwa 117.195 Mio. €.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2024 ein Marktvolumen von 104.945 Mio. € erreicht; dies entspricht einem jährlichen Umsatzwachstum von -3% (CAGR 2020-2024).
  • Die Penetrationsrate liegt 2020 bei 0 und erreicht im Jahr 2024 voraussichtlich 0.
  • Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) beträgt derzeit 82,12€.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass am meisten Umsatz in den USA generiert wird (27.761 Mio. € im Jahr 2020).
Mehr erfahren
Das Untersegment Printzeitungen & -magazine umfasst Umsätze aus physischen Publikationen, die in regelmäßigen Abständen erscheinen. Berücksichtigt werden Umsätze aus werbefinanzierten Publikationen, Einzelverkäufen und Abonnements. Digitale Inhalte (ePapers und eMagazines), die online verfügbar sind, sind nicht enthalten. Es werden Zeitungen aus einer Vielzahl von aktuellen Themenbereichen (Politik, Sport, Unterhaltung etc.) und in verschiedenen Formaten (Broadsheet-Format, Tabloid, Berliner Format etc.) berücksichtigt. Zeitungen können per Post zugestellt oder in Lebensmittelgeschäften, Kiosken oder Buchhandlungen verkauft werden. Dabei können sie in regelmäßigen Abständen, in Form eines Abonnements oder als Einzelkauf erworben werden. Sie sind in Form von Tages- und Wochenzeitungen sowie auch kostenlosen Tageszeitungen enthalten. Magazine bezeichnen hier Publikumszeitschriften, die Themen von allgemeinem Interesse behandeln und eine große Bandbreite an Kategorien abdecken, u. a. Wirtschaft, Familie, Unterhaltung oder Mode. Fachzeitschriften werden nicht berücksichtigt. Magazine können sowohl per Post zugestellt als auch in Buchhandlungen oder Kiosken erworben werden. Der Kauf ist pro einzelner Ausgabe oder im Abonnement möglich.
in-scope
  • Printzeitungen, die per Post zugestellt oder in Lebensmittelgeschäften, Kiosken oder Buchhandlungen verkauft werden. Dabei können sie in regelmäßigen Abständen, in Form eines Abonnements oder als Einzelkauf im Kiosk erworben werden.
  • Printmagazine, die u. a. per Post, über Buchhandlungen und Kioske oder im Rahmen von Sonderveranstaltungen vertrieben werden. Der Kauf ist pro einzelner Ausgabe oder im Abonnement möglich.
  • Magazinwerbung in gedruckter Form (ausschließlich Publikumsmagazine)
  • Zeitungswerbung in gedruckter Form (Tages-, Wochen- und kostenlose Tageszeitungen)
out-of-scope
  • Alle digitalen Versionen, z. B. eMagazines, ePapers oder eBooks
  • Gedruckte Bücher
  • Fachzeitschriften
  • B2B-Verkäufe, Weiterverkäufe und Verkäufe zwischen Privatpersonen
Umsatz (2020)
-11,3% yoy
117.195 Mio. €
Leser (2020)
-9,3% yoy
1.427,1 Mio.

Umsatz Umsatzveränderung

im Markt für Print Zeitungen & Magazine in Millionen € in Prozent

Lesehilfe: Der Umsatz im Segment Print Newspaper & Magazines beträgt 2020 etwa 117.195 Mio. €. Lesehilfe: Im Segment Print Newspaper & Magazines wird im Jahr 2021 ein Umsatzwachstum von -3% erwartet.

PNGXLS
  • Umsatz
  • Umsatzveränderung
Info

Umsatz:

Der Reiter „Umsatz“ zeigt die Umsatzprognose des von Ihnen ausgewählten Marktes (Marktsegment, Region) nach Jahren.


Wachstum:

Der Reiter „Wachstum“ zeigt das Umsatzwachstum des von Ihnen ausgewählten Marktes (Marktsegment, Region) gegenüber dem Vorjahr.

Eine Definition und inhaltliche Erläuterung der dargestellten Märkte finden Sie hier.
×

Leser

im Markt für Print Zeitungen & Magazine in Millionen

Lesehilfe: Im Segment Print Newspaper & Magazines wird die Anzahl der Leser im Jahr 2024 laut Prognose 1.220,0 Mio. betragen.

PNGXLS
Info

Leser:

Der Reiter „Leser“ zeigt die absolute Anzahl der Nutzer in Millionen des von Ihnen ausgewählten Marktes (Marktsegment, Region) nach Jahren.

Eine Definition und inhaltliche Erläuterung der dargestellten Märkte finden Sie hier.
×

ARPU

im Markt für Print Zeitungen & Magazine in €

Lesehilfe: Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) im Segment Print Newspaper & Magazines liegt im Jahr 2020 bei 82,12€.

PNGXLS
Info

ARPU:

Dargestellt ist der durchschnittliche jährliche Umsatz pro Kunde (engl.: average revenue per user) im von Ihnen ausgewählten Markt (Marktsegment, Region) nach Jahren.

Eine Definition und inhaltliche Erläuterung der dargestellten Märkte finden Sie hier.
×

weltweiter Vergleich - Umsatz weltweiter Vergleich - Nutzerpenetration

im Markt für Print Zeitungen & Magazine in Millionen € in Prozent

Lesehilfe: Mit einem Marktvolumen von 27.761 Mio. € in 2020 wird in den USA am meisten Umsatz generiert. Lesehilfe: Mit einer Rate von 54,0% ist die Nutzerpenetration im Segment Print Newspaper & Magazines am höchsten in Japan.

PNGXLS
  • weltweiter Vergleich - Umsatz
  • weltweiter Vergleich - Nutzerpenetration
Top 5
1. USA
2. China
3. Japan
4. Deutschland
5. Frankreich
Top 5
1. Japan
2. Norwegen
3. Finnland
4. Schweiz
5. Österreich
Info

Weltweiter Vergleich - Umsatz:

Der Reiter „Umsatz“ zeigt einen Vergleich der Umsatzzahlen in den führenden Ländern in dem von Ihnen ausgewählten Markt (Marktsegment, Region) und Jahr


Weltweiter Vergleich – Nutzerpenetration:

Der Reiter „Penetrationsrate“ zeigt einen Vergleich der Nutzerraten für 150 der weltweit führenden Nationen im Bereich digitaler Güter und Leistungen im von Ihnen ausgewählten Markt (Marktsegment, Region) und Jahr.

Eine Definition und inhaltliche Erläuterung der dargestellten Märkte finden Sie hier.
×
XLS Download

Marktindikatoren

Die abgebildeten Marktindikatoren bieten Prognosen zur allgemeinen sozio-ökonomischen Entwicklung in der ausgewählten Region sowie spezifische Treiber mit Bedeutung für den ausgewählten Markt. Die Marktindikatoren bilden zusammen mit weiteren Daten von statistischen Ämtern, Verbänden und Unternehmen die Basis für die Statista Marktprognosemodelle.

20172018201920202021202220232024 CAGR
(2017-2024)
Bevölkerung in Mio.
Anzahl der Bewohner (alle Altersgruppen) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
0-14 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 0-14 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
15-24 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 15-24 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
25-34 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 25-34 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
35-44 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 35-44 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
45-54 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 45-54 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
55+ Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 55 Jahren und älter) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
Konsumausgaben (nominal) in €
Durchschnittliche Konsumausgaben privater Haushalte pro Kopf in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Nahrungsmittel, Getränke in €
Konsumausgaben pro Kopf für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Die COICOP-Klassifikation erfasst sämtliche Ausgaben privater Haushalte über alle Warengruppen für den Hauskonsum. Die Marktdefinitionen der im Consumer Market Outlook abgebildeten Marktdaten weichen definitorisch hiervon ab: Lebensmittel im Consumer Market Outlook enthalten z.B. keine frischen Lebensmittel, Öle und Fette und einige andere Warengruppen während Alkoholfreie Getränke und Heißgetränke neben Ausgaben für den Hauskonsum auch Umsätze im Außer-Haus-Markt einschließen. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Alkohol, Tabak in €
Konsumausgaben pro Kopf für alkoholische Getränke, Tabakwaren und Narkotika (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Berücksichtigt werden nur Ausgaben von Privathaushalten für den Hauskonsum. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Bekleidung, Schuhe in €
Konsumausgaben pro Kopf für Bekleidung und Schuhe (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Eingeschlossen sind neben Waren auch Dienstleistungen wie Reinigung und Schustererei. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Wohnung in €
Konsumausgaben pro Kopf für Wohnung, Wasser, Strom, Gas u.a. Brennstoffe (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Haushalt in €
Konsumausgaben pro Kopf für Möbel, Apparate, Geräte und Ausrüstungen für den Haushalt sowie deren Instandhaltung (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Gesundheit in €
Konsumausgaben pro Kopf für Gesundheit (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Verkehr in €
Konsumausgaben pro Kopf für Verkehr (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Diese Gruppe schließt sowohl den Kauf von Fahrzeugen als auch deren Unterhalt sowie Transportdienstleistungen ein. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Kommunikation in €
Konsumausgaben pro Kopf für Nachrichtenübermittlung (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Freizeit, Kultur in €
Konsumausgaben pro Kopf für Freizeit und Kultur (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Bildung in €
Konsumausgaben pro Kopf für Bildung (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Restaurants, Hotels in €
Konsumausgaben pro Kopf für Restaurants und Hotels (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Übrige in €
Konsumausgaben pro Kopf für andere Waren und Dienstleistungen (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Andere Waren Dienstleistungen umfassen Körperpflegemittel und -dienstleistungen, persönliche Gebrauchsgegenstände wie z.B. Uhren und Schmuck sowie alle nicht anderweitig genannten Produkte und Dienstleistungen für den Privatgebrauch. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Telekommunikation
Pfeil klicken zum Ausklappen
Mobilfunkanschlüsse je 100 Einwohner
Der Indikator zeigt die Anzahl der Anschlüsse (je 100 Einwohner) für einen öffentlichen Mobilfunkdienst, die den Zugang zum PSTN (Public Switched Telephone Network) über Mobilfunktechnologie ermöglichen. Enthalten sind nur Verbindungen, die auch eine Sprachverbindung ermöglichen. Reine Datenverbindungen oder M2M-Anschlüsse (machine-to-machine) sind nicht enthalten | Quelle: Statista, basierend auf ITU, Verbänden und nationalen Regulierungsbehörden
Breitbandanschlüsse je 100 Einwohner
Anzahl der Breitbandanschlüsse pro 100 Einwohner | Quelle: Statista, basierend auf World Bank
Internetgeschwindigkeit in Mbits/s
Geschätzte durchschnittliche Internetgeschwindigkeit in Mbits/s | Quelle: Statista
Smartphone-Penetration in %
Geschätzter Anteil der Gesamtbevölkerung, der ein Smartphone nutzt | Quelle: Statista
Internetnutzer in Mio.
Anzahl Personen in der ausgewählten Region, die das Internet nutzen | Quelle: Statista, basierend auf ITU und nationalen statistischen Ämtern
Smartphone-Nutzer in Mio.
Geschätzte Anzahl der Smartphone-Nutzer in der ausgewählten Region | Quelle: Statista
Mobile Breitbandanschlüsse, gesamt in Mio.
Gesamte Anzahl aktiver mobiler Breitbandanschlüsse in der ausgewählten Region | Quelle: Statista
Hardware-Markt
Pfeil klicken zum Ausklappen
Pro-Kopf-Absatz Laptops in Stück
Pro-Kopf-Absatz von Laptops und Tablets | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Umsatz Laptops in €
Pro-Kopf-Umsatz von Laptops und Tablets | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Absatz Desktop-PCs in Stück
Der Indikator zeigt den geschätzten Pro-Kopf-Absatz von Desktop-PCs. | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Umsatz Desktop-PCs in €
Der Indikator zeigt den geschätzten Pro-Kopf-Umsatz mit Desktop-PCs. | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Absatz Mobiltelefone in Stück
Der Indikator zeigt den geschätzten Pro-Kopf-Absatz von Mobiltelefonen. | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Umsatz Mobiltelefone in €
Der Indikator zeigt den geschätzten Pro-Kopf-Umsatz mit Mobiltelefonen. | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Haushalte in Mio.
Der Indikator zeigt die geschätzt Anzahl der privaten Haushalte in der ausgewählten Region. Private Haushalte bezeichnen räumliche Gemeinschaften zusammen wohnender und wirtschafter Personen. Wirtschaftliche Betriebe sowie Gemeinschaftsunterkünfte (wie z.B. Studentenwohnheime, Kasernen, Alters- und Pflegeheime) werden nicht als Haushalte erfasst. | Quelle: Statista, basierend auf nationalen und internationalen statistischen Ämtern
BIP (nominal) in €
Bruttoinlandsprodukt (in laufenden Preisen zum konstanten Wechselkurs) pro Kopf in der ausgewählten Region | Quelle: Statista, basierend auf IMF WEOD
Internet-Penetration in %
Geschätzter Anteil der gesamten Bevölkerung in der ausgewählten Region, der das Internet nutzt | Quelle: Statista, basierend auf ITU und nationalen statistischen Ämtern
Quelle: Statista, Mai 2020
Quelle: Statista, Mai 2020, basierend auf IWF, Weltbank, UN und Eurostat

Methodik

The Print Newspaper & Magazines market builds on Statista’s primary research (the Statista Global Consumer Survey), bottom-up modeling, market data from independent databases and third-party sources, the analysis of various key market and macroeconomic indicators, historical developments, current trends, and the reported performance indicators of the key market players. In particular, we consider average prices and annual purchase frequencies. All monetary figures refer to consumer spending on Digitale goods or subscriptions in the respective segment. This spending factors in discounts, margins, as well as taxes. The user metrics show the number of customers who have made at least one online purchase within the last 12 months.

World Map