Highlights
Marktdefinition
in-scope / out-of-scope
Reporte
  • Der Umsatz im Segment Traditionelles TV & Home Video wird 2020 etwa 327.546 Mio. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2025 ein Marktvolumen von 333.391 Mio. € erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 0,4% (CAGR 2020-2025).
  • Die Penetrationsrate wird 2020 bei 56,4% liegen und im Jahr 2025 voraussichtlich 56,0% erreichen.
  • Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) wird bei 78,04€ erwartet.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass am meisten Umsatz in den USA erwartet wird (141.329 Mio. € im Jahr 2020).
Mehr erfahren
Das Untersegment Traditionelles TV & Home Video beinhaltet online und offline generierte Konsumausgaben für Pay-TV-Abonnements, Umsätze aus dem Bereich physisches Home Video, Empfangsgebühren für Fernsehen und TV-Werbung. Pay-TV-Abonnements umfassen Kabel-TV, Satelliten-TV, IPTV und DTTV, wohingegen im Bereich physisches Home Video der aggregierte Umsatz aus allen DVD- und Blu-Ray-Verkäufen betrachtet wird.

In der Regel zahlen Haushalte Empfangsgebühren in einem Betrag, aber diese Gebühren können in Empfangsgebühren für Fernsehen und Radio unterteilt werden. Dieses Untersegment enthält die Gebühren für die Finanzierung von Fernsehsendungen. Dies kann monatlich, vierteljährlich oder jährlich gezahlt werden. Empfangsgebühren, die in Form einer Steuer erhoben werden (z. B. Einkommensteuer in Nordeuropa), sind in diesem Untersegment nicht enthalten. Empfangsgebühren werden hauptsächlich in europäischen Ländern, mit der Ausnahme von z. B. Südafrika, Japan und Südkorea, erhoben. In anderen Ländern werden öffentlich-rechtliche Fernseh- und Radiokanäle entweder durch Steuern (z. B. Finnland) oder direkt von den Regierungen finanziell unterstützt.

Unter TV-Werbung fallen alle Werbeausgaben für Bewegtbildformate, die über traditionelle Übertragungskanäle gesendet werden; dazu gehören terrestrisches und digitales terrestrisches (DTTV, DTT, DTTB) Fernsehen, Kabelfernsehen, Satellitenfernsehen sowie lineares Fernsehen, das über IP-Netzwerke (IPTV) übertragen wird. Abgedeckt werden alle Werbeausgaben für Pay-TV-Anbieter und -Netzwerke sowie Free-TV-Netzwerke und digitale Free-TV-Ableger von terrestrischen Netzbetreibern. Online-TV-Werbung (z. B. Werbeausgaben für Online-Fernsehen, das von traditionellen Sendeanstalten auf ihren Websites übertragen wird) wird in diesem Segment nicht berücksichtigt. Als TV-Nutzer gelten alle Personen, die TV-Geräte nutzen.

Terrestrisches Fernsehen bezeichnet den Fernsehempfang per traditioneller Antenne, über die analoge Signale übertragen werden. Analoges terrestrisches Fernsehen wurde in weiten Teilen der Welt im Zuge der Digitalumstellung (sog. Digital Switchover, kurz: DSO) auf digitales terrestrisches Fernsehen umgestellt. Digitales terrestrisches Fernsehen wird in digitalem Format über Radiowellen auf Fernseher in Haushalten übertragen. Kabel-TV-Signale werden über Koaxial- oder Glasfaserkabel direkt in die Haushalte übertragen, ohne dass dafür externe Antennen benötigt werden. Diese Technologie kann nicht nur für Fernsehen, sondern auch für FM-Radio, Internet, Telefon und weitere Dienste verwendet werden. Beim Satellitenfernsehen werden Fernsehprogramme mithilfe von Kommunikationssatelliten auf Satellitenantennen übertragen. Ein dedizierter Satellitenreceiver (externe Set-Top-Box oder in den Fernseher integriert) entschlüsselt das Fernsehprogramm. Internet Protocol Television (IPTV) bezeichnet die Übertragung von Fernsehinhalten über IP-Netzwerke. IPTV wird in gebührenpflichtigen Telekommunikationsnetzen über Set-Top-Boxen oder andere Geräte übertragen, die sich direkt beim Kunden befinden.

Alle Formen von Over-the-Top-Diensten (OTT), wie etwa TVoD (Transactional-Video-on-Demand) und SVoD (Subscription-Video-on-Demand) sind im Untersegment Traditionelles TV & Home Video nicht enthalten; ebenso wenig werden hier Umsätze aus zusätzlichen digitalen Dienstleistungen zu einem TV-Abonnement (z. B. Sky Go) berücksichtigt.
in-scope
  • Pay-TV-Abonnements (Kabel-TV, Satelliten-TV, IPTV, DTTV)
  • Home Video Datenträger (DVD & Blu-Ray)
  • Traditionelle TV-Werbung
  • Empfangsgebühren für Fernsehen
out-of-scope
  • Over-the-Top-Inhalte (TVoD, SVoD, EST, OTT Video Werbung, lineare OTT-Inhalte)
  • Empfangsgebühren, die in Form einer Steuer erhoben werden (z. B. Einkommensteuer in Nordeuropa)
  • Zusätzliche digitale Dienstleistungen zu einem TV-Abonnement (z. B. Sky Go)
  • DVD- & Blu-ray-Verleih
Umsatz (2020)
-6,0% yoy
327.546 Mio. €
Durchschnittliche Umsatz pro TV Nutzer (2020)
-6,8% yoy
78,04€

Umsatz Umsatzveränderung

im Markt für Traditionelles TV & Home Video in Millionen € in Prozent

Lesehilfe: Der Umsatz im Segment Traditionelles TV & Home Video wird 2020 etwa 327.546 Mio. € betragen. Lesehilfe: Im Segment Traditionelles TV & Home Video wird im Jahr 2021 ein Umsatzwachstum von 1,8% erwartet.

PNG
  • Umsatz
  • Umsatzveränderung
Info

Umsatz:

Der Reiter „Umsatz“ zeigt die Umsatzprognose des von Ihnen ausgewählten Marktes (Marktsegment, Region) nach Jahren.


Wachstum:

Der Reiter „Wachstum“ zeigt das Umsatzwachstum des von Ihnen ausgewählten Marktes (Marktsegment, Region) gegenüber dem Vorjahr.

Eine Definition und inhaltliche Erläuterung der dargestellten Märkte finden Sie hier.
×

TV Zuschauer Penetrationsrate

im Markt für Traditionelles TV & Home Video in Millionen in Prozent

Lesehilfe: Die Anzahl der TV Zuschauer wird im Jahr 2025 laut Prognose 4.361,3 Mio. betragen. Lesehilfe: Im Segment Traditionelles TV & Home Video wird die Penetrationsrate 2020 bei [penetration_firstsegment_yeartoday] liegen.

PNG
  • TV Zuschauer
  • Penetrationsrate
Info

TV Zuschauer:

Der Reiter „TV Zuschauer“ zeigt die absolute Anzahl der TV Nutzer in Millionen des von Ihnen ausgewählten Marktes (Marktsegment, Region) nach Jahren.


Penetrationsrate:

Der Reiter „Penetrationsrate“ zeigt den prozentualen Anteil der aktiven Nutzer (oder Accounts) an der Gesamtbevölkerung im von Ihnen ausgewählten Markt (Marktsegment, Region) nach Jahren.

Eine Definition und inhaltliche Erläuterung der dargestellten Märkte finden Sie hier.
×

Durchschnittliche Umsatz pro TV Nutzer

im Markt für Traditionelles TV & Home Video in €

Lesehilfe: Der durchschnittliche Erlös pro TV Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) im Segment Traditionelles TV & Home Video liegt im Jahr 2020 voraussichtlich bei 78,04€.

PNG
Info

ARPU:

Dargestellt ist der durchschnittliche jährliche Umsatz pro TV Zuschauer (engl.: average revenue per user) im von Ihnen ausgewählten Markt (Marktsegment, Region) nach Jahren.



Empfangsgebühren für Fernsehen: Bitte beachten Sie, dass der ARPU als Umsatz geteilt durch die Anzahl der TV Zuschauer und nicht durch die Anzahl der Haushalte berechnet wurde. Eine Definition und inhaltliche Erläuterung der dargestellten Märkte finden Sie hier.
×

weltweiter Vergleich - Umsatz

im Markt für Traditionelles TV & Home Video in Millionen €

Lesehilfe: Mit einem prognostizierten Marktvolumen von 141.329 Mio. € in 2020 wird in den USA am meisten Umsatz generiert.

PNG
Top 5
1. USA
2. China
3. Japan
4. Vereinigtes ...
5. Deutschland
Info

Weltweiter Vergleich - Umsatz:

Der Reiter „Umsatz“ zeigt einen Vergleich der Umsatzzahlen in den führenden Ländern in dem von Ihnen ausgewählten Markt (Marktsegment, Region) und Jahr

Eine Definition und inhaltliche Erläuterung der dargestellten Märkte finden Sie hier.
×
XLS Download

Marktindikatoren

Die abgebildeten Marktindikatoren bieten Prognosen zur allgemeinen sozio-ökonomischen Entwicklung in der ausgewählten Region sowie spezifische Treiber mit Bedeutung für den ausgewählten Markt. Die Marktindikatoren bilden zusammen mit weiteren Daten von statistischen Ämtern, Verbänden und Unternehmen die Basis für die Statista Marktprognosemodelle.

201720182019202020212022202320242025 CAGR
(2017-2025)
Bevölkerung in Mio.
Anzahl der Bewohner (alle Altersgruppen) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
0-14 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 0-14 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
15-24 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 15-24 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
25-34 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 25-34 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
35-44 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 35-44 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
45-54 Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 45-54 Jahren) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
55+ Jahre in Mio.
Anzahl der Bewohner (in der Altersgruppe von 55 Jahren und älter) in der ausgewählten Region, die Daten basieren auf der mittleren Variante der Weltbevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen sowie ähnlichen Prognosen nationaler statistischer Ämter. | Quelle: Statista, basierend auf UN DESA und nationalen statistischen Ämtern
Konsumausgaben, pro Kopf (nominal)
Durchschnittliche Konsumausgaben privater Haushalte pro Kopf in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Nahrungsmittel, Getränke
Konsumausgaben pro Kopf für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Die COICOP-Klassifikation erfasst sämtliche Ausgaben privater Haushalte über alle Warengruppen für den Hauskonsum. Die Marktdefinitionen der im Consumer Market Outlook abgebildeten Marktdaten weichen definitorisch hiervon ab: Lebensmittel im Consumer Market Outlook enthalten z.B. keine frischen Lebensmittel, Öle und Fette und einige andere Warengruppen während Alkoholfreie Getränke und Heißgetränke neben Ausgaben für den Hauskonsum auch Umsätze im Außer-Haus-Markt einschließen. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Alkohol, Tabak
Konsumausgaben pro Kopf für alkoholische Getränke, Tabakwaren und Narkotika (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Berücksichtigt werden nur Ausgaben von Privathaushalten für den Hauskonsum. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Bekleidung, Schuhe
Konsumausgaben pro Kopf für Bekleidung und Schuhe (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Eingeschlossen sind neben Waren auch Dienstleistungen wie Reinigung und Schustererei. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Wohnung
Konsumausgaben pro Kopf für Wohnung, Wasser, Strom, Gas u.a. Brennstoffe (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Haushalt
Konsumausgaben pro Kopf für Möbel, Apparate, Geräte und Ausrüstungen für den Haushalt sowie deren Instandhaltung (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Gesundheit
Konsumausgaben pro Kopf für Gesundheit (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Verkehr
Konsumausgaben pro Kopf für Verkehr (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Diese Gruppe schließt sowohl den Kauf von Fahrzeugen als auch deren Unterhalt sowie Transportdienstleistungen ein. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Kommunikation
Konsumausgaben pro Kopf für Nachrichtenübermittlung (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Freizeit, Kultur
Konsumausgaben pro Kopf für Freizeit und Kultur (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Bildung
Konsumausgaben pro Kopf für Bildung (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Restaurants, Hotels
Konsumausgaben pro Kopf für Restaurants und Hotels (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs) | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Übrige
Konsumausgaben pro Kopf für andere Waren und Dienstleistungen (nach Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualverbrauchs, COICOP) in der ausgewählten Region (in laufenden Preisen, konstanter Wechselkurs). Andere Waren Dienstleistungen umfassen Körperpflegemittel und -dienstleistungen, persönliche Gebrauchsgegenstände wie z.B. Uhren und Schmuck sowie alle nicht anderweitig genannten Produkte und Dienstleistungen für den Privatgebrauch. | Quelle: Statista, basierend auf IMF, UN, World Bank, Eurostat und nationalen statistischen Ämtern
Telekommunikation
Pfeil klicken zum Ausklappen
Breitbandanschlüsse je 100 Einwohner in #
Der Indikator zegit die Anzahl der Breitbandanschlüsse pro 100 Einwohner in der ausgewählten Region. | Quelle: Statista, basierend auf ITU
Internetgeschwindigkeit in Mbits/s
Geschätzte durchschnittliche Internetgeschwindigkeit in Mbits/s | Quelle: Statista
Smartphone-Penetration in %
Geschätzter Anteil der Gesamtbevölkerung, der ein Smartphone nutzt | Quelle: Statista
Internetnutzer in Mio.
Anzahl Personen in der ausgewählten Region, die das Internet nutzen | Quelle: Statista, basierend auf ITU und nationalen statistischen Ämtern
Hardware-Markt
Pfeil klicken zum Ausklappen
Pro-Kopf-Absatz Laptops in Stück
Pro-Kopf-Absatz von Laptops und Tablets | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Umsatz Laptops
Pro-Kopf-Umsatz von Laptops und Tablets | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Absatz Desktop-PCs in Stück
Der Indikator zeigt den geschätzten Pro-Kopf-Absatz von Desktop-PCs. | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Umsatz Desktop-PCs
Der Indikator zeigt den geschätzten Pro-Kopf-Umsatz mit Desktop-PCs. | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Absatz Mobiltelefone in Stück
Der Indikator zeigt den geschätzten Pro-Kopf-Absatz von Mobiltelefonen. | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Pro-Kopf-Umsatz Mobiltelefone
Der Indikator zeigt den geschätzten Pro-Kopf-Umsatz mit Mobiltelefonen. | Quelle: Statista Consumer Market Outlook
Haushalte in Mio.
Der Indikator zeigt die geschätzt Anzahl der privaten Haushalte in der ausgewählten Region. Private Haushalte bezeichnen räumliche Gemeinschaften zusammen wohnender und wirtschafter Personen. Wirtschaftliche Betriebe sowie Gemeinschaftsunterkünfte (wie z.B. Studentenwohnheime, Kasernen, Alters- und Pflegeheime) werden nicht als Haushalte erfasst. | Quelle: Statista, basierend auf nationalen und internationalen statistischen Ämtern
BIP, pro Kopf (nominal)
Bruttoinlandsprodukt (in laufenden Preisen zum konstanten Wechselkurs) pro Kopf in der ausgewählten Region | Quelle: Statista, basierend auf IMF, World Bank, European Commission, OECD, ADB
Internet-Penetration in %
Geschätzter Anteil der gesamten Bevölkerung in der ausgewählten Region, der das Internet nutzt | Quelle: Statista, basierend auf ITU und nationalen statistischen Ämtern
Quelle: Statista, September 2020
Quelle: Statista, September 2020, basierend auf IWF, Weltbank, UN und Eurostat

Methodik

The Media market builds on Statista’s primary research (the Statista Global Consumer Survey), bottom-up modeling, market data from independent databases and third-party sources, the analysis of various key market and macroeconomic indicators, historical developments, current trends, and the reported performance indicators of the key market players. In particular, we consider average prices and annual purchase frequencies. All monetary figures refer to consumer spending on Digitale goods or subscriptions in the respective segment. This spending factors in discounts, margins, as well as taxes. The user metrics show the number of customers who have made at least one online purchase within the last 12 months.

World Map