Staatsverschuldung: Statistiken und Daten

Staatsverschuldung

Alle Statistiken und Zahlen zum Thema Staatsverschuldung

Die Schulden eines Staates werden als Staatsverschuldung bezeichnet. Die deutsche Staatsverschuldung beläuft sich auf über zwei Billionen Euro. Die deutsche Staatsverschuldung ist in Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise stark gestiegen. Die Nettokreditaufnahme des Bundes belief sich 2010 auf 44 Milliarden Euro. Das öffentliche Defizit betrug 3,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Die Staaten in Europa mit der höchsten Staatsverschuldung in Prozent des Bruttoinlandsprodukts sind Griechenland, Italien und Belgien. In absoluten Zahlen ausgedrückt sind Deutschland, Italien und Frankreich die Länder mit der höchsten Staatsverschuldung in der Europäischen Union. Das Land mit der derzeit höchsten Staatsverschuldung sind die USA. Mehr als 15 Billionen US-Dollar Verbindlichkeiten schlagen bei den US-Amerikanern zu Buche. Weitere Informationen bündelt das Staatsverschuldung und Schuldenkrise - Statista-Dossier 2011.
Foto: istockphoto.com / rockz

Top-Statistiken zu Staatsverschuldung und Schuldenkrise - Statista-Dossier 2012

Unsere redaktionell aufbereitete Studie "Staatsverschuldung und Schuldenkrise - Statista-Dossier 2012" beinhaltet alle relevanten Statistiken und Fakten rund um's Thema "Staatsverschuldung". Eine verkürzte Inhaltsangabe des Dossiers sehen Sie hier.
Zum Dossier
  • Staatsschulden in Deutschland
  • Euro-Schuldenkrise
  • Staatsverschuldung weltweit

Populäre Statistiken zum Thema Staatsverschuldung
Mehr anzeigen
Verwandte Statistiken zum Thema Staatsverschuldung
Dossier-Kapitel: Staatsverschuldung
Neueste Infografik zum Thema Staatsverschuldung
Staatsverschuldung Infografik - Deutsche Staatsverschuldung erstmals in Euro-Zeiten gesunken