Statistiken zum Thema Jugendliche

Statistiken zum Thema Jugendliche

Aktuelle Statistiken und Informationen über Jugendliche

Der Übergang von der Kindheit zum Erwachsensein wird als Jugend bezeichnet und gilt als prägend für den eigenen Charakter und die persönliche Entwicklung. Hinsichtlich des genauen Altersabschnitts der Jugendlichen gibt es verschiedene Meinungen – während viele die Jugend auf das sogenannte Teenager-Dasein festlegen, also von 13-19 Jahren, gibt es auch Stimmen, die die Jugend bis Mitte zwanzig definieren, wie beispielsweise das Statistische Bundesamt, wonach Personen im Alter von 15 bis 24 Jahren offiziell als Jugendliche gelten. Im Jahr 2014 gab es in Deutschland insgesamt rund 8,7 Millionen Jugendliche im Alter zwischen 15 und 24 Jahren.


Als Jugendlicher sieht man sich vielerlei Problemen gegenübergestellt. Neben der Pubertät, in der es auch zu körperlichen Veränderungen der Mädchen und Jungen kommt, erleben viele Jugendliche in dieser Zeit ihre erste große Liebe und in vielen Fällen auch ihr erstes Mal Sex. Im Alter von 16 Jahren hat die Mehrheit der Jungen und Mädchen schon einmal eine feste Beziehung gehabt und mit 18 Jahren haben rund 70 Prozent der befragten Jungen, als auch rund 82 Prozent der befragten Mädchen bereits Erfahrungen mit Geschlechtsverkehr gesammelt. Aber nicht nur die Sexualität ist ein großes Thema mit vielen neuen Erlebnissen für die Jugendlichen. Auch der Alltag birgt mitunter die eine oder andere Hürde als Teenager. Ob Probleme mit den Eltern, die mal wieder nicht der gleichen Meinung sein wollen und alles, was die eigenen Freunde und Mitschüler dürfen, konsequent verbieten, oder aber die Schule, deren Besuch sich für die Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren für gewöhnlich langsam dem Ende neigt und plötzlich Zukunftsfragen und neue Sorgen aufwirft – das Leben eines Jugendlichen steckt voller Herausforderungen.

Die Mehrheit der 20- bis 24-Jährigen hatte im Jahr 2014 die Schule mit einer Fach- oder Hochschulreife abgeschlossen. Nach dem hoffentlich erfolgreichen Schulabschluss nehmen sich viele Jugendliche erst einmal eine Auszeit, machen beispielsweise ein Praktikum oder gehen für ein paar Monate zum Work&Travel, als Au-Pair oder Freiwilligenhelfer ins Ausland, weit weg von den Eltern und müssen dann das erste Mal für sich alleine sorgen. Diese neugewonnene Freiheit wird von vielen Jugendlichen neben unvergesslichen Erlebnissen dazu genutzt um die eigene Zukunft zu planen, sich über seinen persönlichen Berufswunsch Gedanken zu machen und im Anschluss dann eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen.

Neben den zahlreichen Alltagssorgen sind aber auch die Themen Konsum und Finanzen bei den Jugendlichen sehr relevant. Während die 14- bis 17-Jährigen im Monat durchschnittlich rund 119 Euro zur Verfügung haben, arbeiten viele der älteren Jugendlichen bereits an Wochenenden oder nach der Schule und haben dadurch im Alter zwischen 18 und 20 Jahren bereits rund 460 Euro monatlich zur Verfügung. Davon gilt es natürlich immer auf dem neuesten Stand in Sachen Bekleidung, Schuhen und Geräten wie Smartphones oder Konsolen zu sein. Insgesamt sind es aber vor allem gute Freunde zu haben, die einen anerkennen, und ein intaktes Familienleben zu führen, was den Jugendlichen wirklich wichtig ist.



Foto: istockphoto.com / yuri_arcurs

Mehr anzeigen   

Tabellen einbetten


Empfohlene Statistiken zum Thema „Jugendliche“
Empfohlene Studien
  • Das ganze Thema in einem Dokument
  • Direkt Downloaden
  • Große Zeitersparnis
Neueste Infografik zum Thema Jugendliche
Jugendliche Infografik - Teils große regionale Unterschiede bei der Jugendarbeitslosigkeit
Verwandte Statistiken