Medien

Als Medien werden im Allgemeinen alle Vermittler von Informationen bezeichnet. Jedes Mittel der Kommunikation und Publikation ist ein Medium. Heutzutage wird von Massenmedien oder auch Neuen Medien gesprochen.


Zum Bereich der Medien zählen Printmedien wie Zeitschriften, elektronische Medien wie Rundfunk und Fernsehen, Onlinemedien und die sogenannten Sozialen Medien, die auch englisch als Social Media bezeichnet werden. Die im Bereich Medien tätigen Unternehmen werden zur Unterhaltungs- und Medienbranche gezählt.

Der Umsatz der Unterhaltungs- und Medienbranche in Deutschland lag im Jahr 2012 bei fast 64,5 Milliarden Euro. Im Jahr 2003 erwirtschaftete die Branche einen Gesamtumsatz von knapp 50 Milliarden Euro.

Der Jahresumsatz der Zeitungen in Deutschland sank zwischen 2000 und 2012 von 10,8 auf rund 8,1 Milliarden Euro. Der Umsatz der Fernsehbranche betrug im Jahr 2012 in Deutschland ungefähr 13,0 Milliarden Euro.

Im Jahr 2012 betrug die tägliche Fernsehzeit in Deutschland rund 172 Minuten (Dauer der Mediennutzung in Deutschland von 2006 bis 2012). Etwa 128 Minuten verbrachten die Deutschen mit dem Radio. Die Dauer der täglichen Internetnutzung lag bei circa 80 Minuten. Knapp eine halbe Stunde betrug die täglich aufgewendete Zeit für das Lesen von Zeitungen und Zeitschriften.

Durch das zunehmende Online-Angebot verändert sich auch der gesamte Bereich der Medien. So sanken die Absatzzahlen von Tageszeitungen allein zwischen 2003 und 2012 von etwa 22,6 Millionen auf knapp 18,4 Millionen.

Artikel anfragen/senden

Sie möchten auf ein fehlendes Thema hinweisen, Hinweise zu einem bestehenden Artikel geben oder einen Artikel für die Veröffentlichung einreichen? Dann wenden Sie sich an faktenbuch@statista.com.