Güterverkehrsgewerbe

Die Unternehmen des Güterverkehrsgewerbes transportieren Waren per Bahn, LKW oder Flugzeug. Zum Güterverkehrsgewerbe gehören die Bereiche Güternah- und Güterfernverkehr mitsamt der dazu gehörenden Infrastruktur und Logistik. Das Güterverkehrsgewerbe ist ein Wirtschaftszweig des Transportgewerbes.


Im deutschen Güterverkehrsgewerbe werden die meisten Waren über Straßen transportiert. Dieser Transportweg erreichte 2012 eine Transportleistung von 637,6 Milliarden Tonnenkilometern. Fast 280 Milliarden Tonnenkilometer davon verfiielen auf inländische LKWs. Der Güterverkehr auf Schienen wurde mit knapp 110 Milliarden Tonnenkilometern bemessen, die Binnenschifffahrt kam auf 57,8 Milliarden. Rohrleitungen spielen nur eine untergordnete Rolle.

Das deutsche Güterverkehrsgewerbe verzeichnete seit 1950 einen Anstieg des Transportvolumens. In den vergangenen jahren blieb das Volumen trotz Schwankungen auf einem vergleichbarem Niveau. 2012 betrug das gesamte Güteraufkommen in Deutschland rund 4,29 Milliarden Tonnen.

Die führenden Unternehmen im Güterverkehrsgewerbe in Deutschland nach Inlandsumsatz waren 2012 die Deutsche Post DHL mit etwa 8,23 Milliarden Euro Umsatz und DB Mobility Logistics mit 6,99 Milliarden Euro Umsatz,

Artikel anfragen/senden

Sie möchten auf ein fehlendes Thema hinweisen, Hinweise zu einem bestehenden Artikel geben oder einen Artikel für die Veröffentlichung einreichen? Dann wenden Sie sich an faktenbuch@statista.com.