Handelsbilanzsaldo der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union im Jahr 2011 (in Milliarden US-Dollar)

 Handelsbilanzsaldo in Milliarden US-Dollar
Deutschland 218,34
Niederlande 62,33
Irland 60,38
Dänemark 15,5
Belgien 15,26
Schweden 11,2
Tschechien 10,7
Ungarn 9,63
Slowakei 2
Slowenien -0,74
Estland -0,85
Malta -1,91
Lettland -3,08
Litauen -3,43
Bulgarien -4,34
Finnland -5,26
Zypern -6,78
Luxemburg -6,94
Österreich -13,08
Rumänien -13,62
Polen -20,27
Portugal -21,34
Griechenland -29,02
Italien -34,29
Spanien -65,54
Frankreich -117,79
Großbritannien -164,57
Lesehilfe

Die Statistik zeigt den Handelsbilanzsaldo der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union im Jahr 2011. Die Handelsbilanz bezeichnet den Wert der Warenexporte minus dem Wert der Warenimporte. Ein positiver Wert bedeutet einen Handelsbilanzüberschuss, ein negativer Wert ein Handelsbilanzdefizit. Die Angaben berücksichtigen sowohl den Extra-EU-Handel, d.h. den Handel mit Staaten außerhalb der EU, als auch den Handel der Mitgliedsstaaten untereinander. Im Jahr 2011 betrug der Handelsbilanzüberschuss von Deutschland rund 218,3 Milliarden US-Dollar.

Verwandte Statistiken
Mehr anzeigen
Aktuelle Statistiken
Mehr anzeigen
Verwandte Studien
Länder - Statistiken & Fakten
Länder  - Statistiken & Fakten